Betreiber von Photovoltaikanlagen, die Ihren Solarstrom teilweise in das öffentliche Netz einspeisen, erhalten ab dem Monat der Anschaffung eine festgelegte Einspeisevergütung. Der garantierte Zeitraum beträgt 20 Jahre. Deshalb wird auch der Einspeisevergütungssatz für Amortisationsberechnungen als fixer Wert mit einberechnet.

Die Einspeisevergütung wird in 4 Kategorien eingeteilt. Kleine, mittlere und  große Photovoltaikanlagen nach § 48 Abs. 2 EEG (Wohngebäude, Lärmschutzwände und Gebäude), sowie sonstige Photovoltaikanlagen nach § 48 Abs. 1 EEG.

  • Kleine PV Anlagen: bis 10 kWp
  • Mittlere PV Anlagen: ab 10 kWp bis 40 kWp
  • Große PV Anlagen: ab 40 kWp bis 100 kWp
  • Sonstige PV Anlagen: bis 100 kWp

Grundsätzlich sinkt die Einspeisevergütung je größer die Anlage wird.

photovoltaikanlage einspeisung

1. April 2022

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 6,53 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 6,34 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 4,96 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 4,46 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. April 2022 in Betrieb genommen wird.

1. März 2022

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 6,63 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 6,44 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,03 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 4,53 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. März 2022 in Betrieb genommen wird.

1. Februar 2022

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 6,73 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 6,53 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,11 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 4,60 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. Februar 2022 in Betrieb genommen wird.

1. Januar 2022

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 6,83 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 6,63 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,19 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 4,67 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. Januar 2022 in Betrieb genommen wird.

Dezember 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 6,93 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 6,73 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,27 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 4,75 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. Dezember 2021 in Betrieb genommen wird.

November 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 7,03 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 6,83 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,35 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 4,82 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. November 2021 in Betrieb genommen wird.

Oktober 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 7,14 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 6,94 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,43 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 4,89 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. Oktober 2021 in Betrieb genommen wird.

September 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 7,25 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 7,04 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,51 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 4,97 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. September 2021 in Betrieb genommen wird.

August 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 7,36 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 7,15 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,60 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 5,05 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. August 2021 in Betrieb genommen wird.

Juli 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 7,47 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 7,25 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,68 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 5,12 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. Juli 2021 in Betrieb genommen wird.

Juni 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 7,58 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 7,36 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,77 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 5,20 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. Juni 2021 in Betrieb genommen wird.

Mai 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 7,69 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 7,47 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,86 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 5,28 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. Mai 2021 in Betrieb genommen wird.

April 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 7,81 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 7,59 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 5,95 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 5,36 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. April 2021 in Betrieb genommen wird.

März 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 7,92 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 7,70 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 6,04 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 5,44 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. März 2021 in Betrieb genommen wird.

Februar 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 8,04 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 7,81 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 6,13 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 5,53 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. Februar 2021 in Betrieb genommen wird.

Januar 2021

Sie erhalten eine Einspeisevergütung von

  • 8,16 Cent/kWh bis 10 kWp,
  • 7,93 Cent/kWh ab 10 kWp bis 40 kWp,
  • 6,22 Cent/kWh ab 40 kWp bis 100 kWp
  • 5,61 Cent/kWh für sonstige PV Anlagen bis 100 kWp

Photovoltaik-Leistung, wenn Ihre Photovoltaik-Anlage ab dem 1. Januar 2021 in Betrieb genommen wird.

ab 1. April 2022
ab 1. März 2022
ab 1. Februar 2022
ab 1. Januar 2022
ab 1. Dezember 2021
ab 1. November 2021
ab 1. Oktober 2021
ab 1. September 2021
ab 1. August 2021
ab 1. Juli 2021
ab 1. Juni 2021
ab 1. Mai 2021
ab 1. April 2021
ab 1. März 2021
ab 1. Februar 2021
ab 1. Januar 2021
Einspeisevergütung ab Inbetriebnahme

Festgelegter Vergütungssatz

Betreiber von Photovoltaikanlagen, die Ihren Solarstrom teilweise in das öffentliche Netz einspeisen, erhalten ab dem Monat der Anschaffung eine festgelegte Einspeisevergütung.

Darüber hinaus ist die zugesagte Einspeisevergütung ab Inbetriebnahme von sinkenden Vergütungssätzen nicht betroffen. Der garantierte Zeitraum beträgt 20 Jahre. Deshalb wird auch der Einspeisevergütungssatz als fixer Wert für Wirtschaftlichkeits-Berechnungen mit einbezogen.

Wieso sinkt die Einspeisevergütung jeden Monat?

Die Einspeisevergütung wird monatlich geprüft und aktualisiert. Man spricht auch von einer Degression. Der Maßstab der Höhe der Einspeisevergütung richtet sich immer nach der Nachfrage und dem Angebot von Photovoltaik-Anlagen. Besteht eine zu hohe Nachfrage nach PV-Anlagen, wie es seit zwei Jahrzehnten der Fall ist, so sinkt der Einspeisevergütungssatz. Bei einer niedrigen Nachfrage steigt die Vergütung logischerweise.

Ziel der regelmäßigen Preisanpassung ist es den Zubau von Photovoltaik-Anlagen politisch zu steuern. Diese Art der Preisanpassung des Einspeisevergütungssatzes wird auch als “atmender Deckel” bezeichnet.

Einspeisung ins Netz

Lohnt sich denn dann überhaupt noch eine Photovoltaik-Anlage?

Die Einspeisevergütung sinkt stetig. Jedoch ist es immer noch eine sehr sichere und attraktive Investition, auch bei geringeren Renditeerwartungen. Zumal viele neuere PV-Anlagenbesitzer auf einen passenden Stromspeicher setzen. Der erhöht den Stromverbrauch mit selbst erzeugten Solarstrom um mehr als das doppelte. Somit ersparen sich viele Stromspeicher-Besitzer die niedrige Einspeisevergütung und verbrauchen den selbst erzeugten Solarstrom größtenteils selbst.

Öffnungszeiten &
Kontakt

Mo. bis Fr.: 8:00 – 17:00 Uhr

E-Mail: info@ennergy.de

Telefon: +49 2333 869980