ENnergy GmbH - Logo

Der günstigste Strom
kommt vom eigenen Dach.

Photovoltaik-Anlage anmelden (Marktstammdatenregister)

Startseite Photovoltaik Photovoltaik-Anlage anmelden (Marktstammdatenregister)

Marktstammdatenregister MaStR

Archiv symbolhaft dargestellt - Quelle: pixabay.com

Verfasst von: ENnergy GmbH Zuletzt aktualisiert: 26. März 2020

Haben Sie schon Ihre Photovoltaik-Anlage oder Stromspeicher registriert?

Photovoltaik-Anlagenbetreiber und Anlagen zur Erzeugung von Strom und Gas sind nach dem Erneuerbaren-Energie-Gesetz (kurz EEG) verpflichtet, die Stammdaten dieser Anlagen im Marktstammdatenregister (kurz MaStR) einzutragen. Der MaStR ist das Register für den deutschen Strom- und Gasmarkt. Es werden sowohl konventionelle als auch regenerative Anlagen im MaStR erfasst. Die Registrierungspflicht gilt auch für Anlagen, welche von einer Förderung ausgeschlossen sind oder keine Förderung in Anspruch genommen wird.

Welche Erzeugungsanlagen werden erfasst?

  • Alle neuen Anlagen und alle bestehenden Anlagen,
  • Anlagen zur Erzeugung von erneuerbarer und konventioneller Energie,
  • Anlagen zur Erzeugung von Strom und Gas

In der Praxis sind das Anlagen wie z.B.:

  • Photovoltaik-Anlagen
  • Windkraftanlagen
  • Biogasanlagen
  • Batteriespeicher
  • Gasspeicher
  • Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen

Warum wurde das Marktstammdatenregister eingeführt?

Die Energiewende ist im vollem Gange und das macht sich im Strommarkt mit einer stetig steigenden Anzahl von kleineren Anlagen besonders bemerkbar. Schon längst wurde eine siebenstellige Anzahl an Anlagen deutschlandweit erreicht und deshalb werden zuverlässige Daten für den Netzausbau, für Versorgungssicherheit und der Weiterentwicklung der Energiewende benötigt.

Zuvor wurden Energieanlagen in verschiedensten Datenbanken geführt. Dadurch gab es keinen einheitlichen Zugriff auf die Stammdaten aller Anlagen. Außerdem wollte man mit der Einführung des MaStR eine Markttransparenz schaffen, wie es z.B. bei Tankstellen der Fall ist, wo man die Preise vergleichen kann. Durch eine zentrale Erfassung und eine Vereinheitlichung der behördlichen Meldepflichten soll ein Bürokratieabbau zugunsten von Bürgern und Unternehmen gefördert werden.

Welche Stammdaten werden im MaStR gelistet und welche nicht?

Mit Stammdaten sind Daten gemeint, die sich nicht oder selten ändern.

Grundlegende Daten die im MaStR erfasst werden:

  • Namen,
  • Adressen,
  • Standorte,
  • Zuordnungen,
  • Unternehmensformen,
  • Technologien,
  • Leistungswerte etc.

Somit fallen "Bewegungsdaten", welche in der Regel ständigen Änderungen bzw. Ergänzungen unterliegen nicht in das Marktstammdatenregister.

Variable Daten die im MaStR nicht erfasst werden:

  • Zählerstände,
  • (Speicher)-Füllstände
  • Erzeugungsdaten

Fristen für Anlagenbetreiber

Die Registrierungsfrist variiert zwischen verschiedenen Anlagentypen und dem Zeitraum der Inbetriebnahme.

Für EEG-Anlagen, also z.B. Photovoltaik-Anlagen (einschließlich EE-Stromspeicher) und KWK-Anlagen gelten in der Regel die folgenden Registrierungsfristen:

Anlagenart Inbetriebnahme Frist der Registrierung Ergänzung
EEG- und KWK-Anlagen vor dem 1. Juli 2017 bis 31. Januar 2021 24 Monate nach dem Start des Webportals
EEG- und KWK-Anlagen ab dem 1. Juli 2017 1 Monat nach Inbetriebnahme der Anlage
Abweichende Regelung für zwischen 1.7.2017 und 31.1.2019 registrierte EEG- und KWK-Anlagen in Betrieb nicht relevant Eintragung im Webportal bis 31. Januar 2021 Anlage gilt als registriert im Sinne der MaStRV, fehlende Daten müssen jedoch im Webportal nachgetragen werden

Für alle anderen Einheiten bzw. Anlagen gilt:

Zeitpunkt der Inbetriebnahme Frist der Registrierung Ergänzung
vor dem 1. Juli 2017 bis 31. Januar 2021 24 Monate nach dem Start des Webportals
ab dem 1. Juli 2017 bis 31. Juli 2019 6 Monate nach Start des Webportals

Sofern Sie Ihre Anlage nicht innerhalb der genannten Fristen registrieren, drohen ein Bußgeld und der Verlust Ihrer EEG-Vergütung.

Für weitere bzw. detailiertere Frist-Angaben besuchen Sie die Webhilfe des Marktstammdatenregisters.

Wie registriere ich meine Photovoltaik-Anlage?

Sind Sie bestehender oder geplanter Betreiber einer Stromerzeugungsanlage, wie z.B. Photovoltaik-Anlagen, Batteriespeicher oder KWK-Anlagen und haben alle benötigten Daten und Unterlagen zur Hand, so dauert die Registrierung ungefähr 20 Minuten.

Die Bundesnetzagentur bietet neben der Registrierungsplattform noch viele weitere Informationen zu Meldepflichten und -fristen, Veröffentlichung von Registerdaten, Rechtsgrundlagen, Webdiensten etc.

Zur Registrierung der PV-Anlage Zur Webhilfe des MaStR

Möchten Sie auch Ihren Strom selbst erzeugen?

Bei ENnergy erhalten Sie eine umfassende und persönliche Beratung zu Photovoltaik-Anlagen, Stromspeicher-Systemen, Wärmepumpen, E-Auto-Ladestationen, Solarcarports und viele weitere Produkte und Dienstleistungen rund um Erneuerbare Energie!

Unsere Energieexperten begleiten Sie bei allen laufenden Maßnahmen, von der ersten Beratung hin zur Planung bis hin zur Umsetzung und Förderung Ihres Anliegens.

So erreichen Sie uns telefonisch: +49 23 33 / 86 99 80

So erreichen Sie uns per Email: info@ennergy.de

Oder benutzen Sie doch ganz einfach unser Kontaktformular.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare!

Sie haben noch Fragen oder ein Anliegen? Dann hinterlassen Sie uns doch ein Kommentar. Wir versuchen schnellstmöglich Ihre Fragen zu beantworten. Wenn Sie persönlich Kontakt aufnehmen möchten dann benutzen Sie doch unseren Kontaktformular.


Passend zum Thema: Photovoltaik

Sie befinden sich hier: Startseite Photovoltaik Photovoltaik-Anlage anmelden (Marktstammdatenregister)