Erfahrungsberichte

Startseite Wärmepumpe Erfahrungsberichte

ACALOR-Wärmepumpe

Das sagen unsere Kunden über die ACALOR-Wärmepumpe

Sehr geehrter Herr Pytel,

selbst wenn beide Anlagen laufen ( 2 Familienhaus) sind diese kaum zu hören.Selbst die Nachbarn haben von der Anlage keine Notitz genommen.

Wir haben die Anlage nun im 3.Winter und müssen trotz aller anfänglichen Bedenken eingestehen das wir eine gute Entscheidung getroffen haben. Die Heizkosten haben sich im Vergleich zu unserem früheren Objekt ( ca gleiche Größe ) um die Hälfte reduziert und über den Schornsteinfeger mit seinen ständigen Verordnungen und Gebühren brauchen wir uns auch nicht mehr zu ärgern.

Ausserdem ist es ein beruhigendes Gefühl nicht mehr am Gas zu hängen wenn andere Nationen uns abhängig machen wollen.

Ganz nebenbei war meine Frau erfreut den vorgesehenen Technikraum nun als kompl. Waschküche und HWR nutzen zu können.

Nochmals vielen Dank für diesen Tipp und die hervoragende Abwicklung Ihres Hauses Ihrer Tecknikleute im Werk und dem Montageteam.


Gruß Fam. H.R.Scharwächter aus Bad Zwischenahn

Guten Tag Herr Pytel,

wenn nicht jetzt - wann dann, kann die Acalor Kühlfunktion Ihre Leistungsfähigkeit beweisen!

Ca. 4 km von Luftlinie von uns entfernt (gleiche Meereshöhe) haben wir von der Meteomedia Gruppe eine offizielle Wettermessstation.

Die dort gemessenen Temperaturen haben wir laufend mit den Innentemperaturen in unserer Halle abgeglichen.

Selbst bei offiziell 36.7 Grad hatten wir in unserer Halle 22.3 Grad.

Wir hatten extra Buchungen von Kindergeburtstage, weil es "so angenehm" temperiert bei uns ist.

In unserer Halle ist ein Fitnessstudio. Mitglieder, die dort trainiert haben, bestätigten, dass Sie, bei den Temperaturen, solch ein Klima noch nie in einem Fitnessstudio erlebt haben.

Als wir uns für die Kühlfunktion entschieden haben konnten wir noch nicht wissen welche Vorteile sich daraus ergeben würden.


Wir haben es noch keinen einzigen Tag bereut.


Sehr geehrter Herr Pytel,

Intelligente Häuser brauchen informierte Bewohner.

Nach dieser Erkenntnis haben wir uns auf dem vielfältigen Markt der Heiztechnologien informiert und unter dem Aspekt eines vernünftigen Kosten- / Nutzenverhältnisses für Acalor entschieden.

Ohne subjektive Schönfärberei möchte ich Sie über die Fakten informieren. Hallenneubau zur Nutzung für einen Indoorspielplatz mit Gastronomie und integriertem Fitnessstudio.

1850qm beheizte Fläche, 11.500 qbm Raumvolumen. Firsthöhe des Gebäudes 11,50 m. Von Acalor wurden 8 Wärmepumpen und ca. 7.000 m Kupferleitungen eingebaut. Der Betrieb hat 362 Tage im Jahr geöffnet und wird rund um die Uhr im Komfortmodus beheizt bzw. gekühlt.

Jährlicher Energieverbrauch (gerundet) 22.000 kw/h, das entspricht im Monat durchschnittlich 1.800 kw/h. Bei einem kw Preis von 21 Cent brutto ergibt das monatliche Energiekosten 380.-EUR!

Das Volumen entspricht ca. 15 Einfamilienhäuser. Bei nahezu 100% Infrarotwärme habe ich noch keine vergleichbaren Werte gefunden. Gerne dürfen Sie diese Informationen veröffentlichen und die Adresse als Referenz verwenden. Auch in Zukunft viel Erfolg.


Mit freundlichem Gruß

Tholger GmbH
Hammerstatt 8
91637 Wörnitz

Email: info@wakiki.de
Internet: www.wakiki.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

nochmals vielen Dank für Ihre interessanten Ausführungen in unserem letzten Gespräch. Hierbei hatten Sie uns gefragt, warum wir uns für eine Acalor-Direktwärmepumpe entschieden haben. Wir nehmen diese Frage zum Anlass, Ihnen unsere Beweggründe einfach mal schriftlich mitzuteilen.

Vor einigen Monaten sind wir erstmalig bei Weber Haus mit dieser Alternative konfrontiert worden. Acalor wurde uns als effiziente Heizungsanlage vorgestellt. Gleichzeitig erhielten wir eine Broschüre über diese Anlage.

Da wir auf der Suche nach einer hocheffizienten Heizungsanlage waren, die auch technisch in unser Konzept in Kombination mit einer Photovoltaikanlage passt, haben wir natürlich die Broschüre ausgiebig gelesen und auch Ihre Homepage besucht.

Unser Ziel ist nach wie vor, mit unserem Haus unabhängig von fossilen Energien zu sein. Skeptisch waren wir grundsätzlich gegenüber anderen Wärmepumpen, weil uns kein Fertighaushersteller und auch kein Massivhaushersteller über die tatsächlichen Verbräuche informieren wollte oder konnte.

Da wir den überwiegenden Anteil unseres Stroms mittels Photovoltaik selber produzieren möchten, hat der Verbrauch der Heizungsanlage natürlich ein nicht unerhebliches Gewicht in unseren Planungen für die Größe der Photovoltaikanlage. Und genau diese Fragen wurden uns von Ihnen beantwortet.

Dementsprechend haben wir ja dann zeitnah einen Termin mit Ihnen vereinbart, in dem Sie uns ausführlich und kompetent die Wirkungsweise der Acalor-Direktwärmepumpe vorgestellt haben. Hierfür nochmals vielen Dank.

Rein aus technischer Sicht sprach sicher einiges für Acalor. Sie haben uns dann noch die Besichtigung eines Hauses mit der Acalor-Direktwärmepumpe ermöglicht.

Und das war aus unserer Sicht der alles entscheidende Punkt. Der Aufenthalt in diesem Haus hat uns sofort beeindruckt. Es fällt uns schwer, diesen Eindruck zu beschreiben. Wir versuchen es einfach mal mit dem Begriff " Wohlfühlklima " !!!

Bereits auf dem Heimweg waren wir uns einig, dass wir genau dass haben wollten.

Dieses Temperaturgefühl hat uns sehr beeindruckt. Und die Aussicht auf angenehme Kühle im Sommer erfreut uns schon jetzt.

Zusammenfassend ist die Acalor-Direktwärmepumpe sowohl von der Energieeffizienz als auch vom Raumklima her genau dass, was wir uns noch nicht mal vorstellen konnten.


Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen und voller Vorfreude auf unsere neue Wohlfühlzone.

Liebes ennergy-Team,

ich möchte Ihnen einige Erfahrungswerte meiner acalor-Direktwärmepumpe bekannt geben.

Wir sind angenehm über den Heizungsverbrauch überrascht.

Wir haben im Zeitraum von 08.2013 bis 08.2014 für die Heizung und Warmwasser 2.064 kWh verbraucht. Das sind 516 € im Jahr!!!

Unser Haus hat 163,05 m² beheizte Wohn- und Nutzfläche. Das entspricht 12,66 kWh/m² im Jahr. Der Verbrauch liegt im Verbrauchsbereich eines Passivhauses, obwohl wir kein Passivhaus gebaut haben.

Gerne kann ich meine Erfahrung mit der acalor-Direktwärmepumpe an Ihre Kunden weitergeben.

Viele Grüße

J. Hagemann


Liebes ennergy-Team,

anbei ein kurzer Folgebericht zur Kühlfunktion :-)

Bei den heißen Außentemperaturen haben wir mit der Kühlfunktion angenehme Haustemperaturen.

In unseren Schlafzimmer herrschte über die Nacht eine angenehme Schaltemperatur (20,3°C).

Wir haben heute gut geschlafen.

Gut, dass wir die acalor-Kühlfunktion mitbestellt haben.

Herzliche Grüße aus dem kühlen Haus sendet

J. Hagemann

Temperaturmessung - ACALOR-Kühlfunktion
Temperaturmessung - ACALOR-Kühlfunktion
Temperaturmessung - ACALOR-Kühlfunktion

Sehr geehrter Herr Pytel,

wie bereits telefonisch mit Ihnen besprochen, möchte ich Ihnen noch einmal schriftlich unseren Eindruck der Zusammenarbeit kurz darstellen.

Sie wissen, wie schwer es war, meine Frau von der neuen Wärmepumpen-Technologie zu überzeugen. Sie haben mich als Techniker sofort überzeugt und meine Regierung letztendlich in vielen Gesprächen auch erreicht, sodass wir uns für die die acalor-Direktwärmepumpe entschieden haben.

Nach Ablauf der Vorbereitung, wie auch der Durchführung des ersten Bauabschnittes, sind wir davon sehr angetan, überzeugt und auch sehr zufrieden. Gleichzeitig hoffen wir, dass dies auch nach dem ersten kalten Winter auch so bleibt. (bis dahin ist noch bisschen Zeit).

Die acalor-Mitarbeiter, die bei uns die Arbeiten ausgeführt haben, waren sehr fleißig, freundlich und fachlich sehr gut vorbereitet.

Wir haben eine Bitte an Sie, wenn es möglich ist, dass Sie uns diese Mitarbeiter auch für die Anschlussarbeiten (Inbetriebnahme) schicken.

Auf eine weitere gute Zusammenarbeit.


Mit freundlichen Grüßen

Christof und meine Regierung

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ging um die Entscheidung einer Heizanlage, für unser BV. In Wuppertal weil die geplante Anlage nicht verfügbar/und nicht der entsprechenden Ennergieeinsparverordnung entsprach, auszusuchen.

Nach einem Gespräch mit einem Berufskollegen, verwies dieser mich an das ennergy-Team aus Ennepetal. Da wir vorher zusammen einige Sachen gemeinsam erfolgreich erledigt hatten, tat ich dies und befolgte seinen Rat. Ganz unvoreingenommen setzte ich mich mit Ihm in Verbindung.

Nach einem kurzen Gespräch haben wir uns an einem der Musterhäuser in Ennepetal (mit acalor-Direktwärmepumpe) zur Besichtigung verabredet. Bei der Besichtigung und der Eindrücke die ich vor Ort bekam, war für mich klar, diese Wärmepumpe soll es sein.

Nun war es an der Zeit unseren Kunden meinen Eindruck zu vermitteln. Das tat ich und unsere Kunden habe ich dann in die Musterhäuser gebeten. Diese waren beeindruckt und der Startschuss einer hervorragenden Zusammenarbeit war gefallen. Es wurden Zeichnungen ausgetauscht, von der Technischen Leitung gesichtet es wurde berechnet, es wurden die Bedürfnisse unserer Kunden eingepflegt.

Der Tag der Montage wurde vorab festgelegt, Aufgaben wurden verteilt und los ging die ganze Geschichte! Vorbereitung des Gebäudes, Elektrik, Dämmung in den Geschossen dann kam die Montage der Fußboden Verrohrung, Anschlüsse, Außenstelle usw. Das ganze dauerte sagenhafte 3,5 Tage. Am darauf folgenden Tag wurde der Estrich verlegt. Auch bei diesen hatten wir die Option, diesen in der Aushärtung zu beschleunigen, das war in unserem Fall nicht notwendig. Nach einigen Tagen, festgelegter Terminplan, rückten die Monteure an und montierten die acalor-Technik. Das wurde in 1 Tag erledigt. Sehr routiniert wurden die acalor-Arbeiten durchgeführt, natürlich hatten wir eine Menge Fragen über Funktion und Ihre Vorgehensweise. Alle unsere Fragen wurden kompetent erklärt. (Einweisung der Anlage) Nun konnte das Estrichaufheizprogramm gestartet werden.

Aus meiner Sicht, kann man eine Aufgabe nicht besser, unkompliziert erledigen. Ich möchte mich bei dem gesamten Team für die reibungslose acalor-Abwicklung bedanken.


Mit freundlichen Grüßen

M. V. Bausachverständiger

Betreff: Bestellung acalor-Kühlfunktion

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie das unterzeichnete Bestellformular. Ich möchte Sie bitten einen kurzfristigen Termin für den Einbau zu finden. Da sich das Kinderzimmer (Tochter 18 Monate alt) auf 26°C erwärmt und die Temp. in der Nacht kaum abfällt. Unser Schlafzimmer ist ebenfalls betroffen.


Betreff: Erfahrungsbericht mit acalor-Kühlfunktion

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie nach unserem Telefonat zugesagt, möchte ich Ihnen gerne unsere Erfahrungen zum Einbau der Acalor Kühlfunktion mitteilen.

Wie von Ihnen beschrieben, konnten wir im vergangenen Sommer bei konstanten Außentemperaturen von 25 - 37°C feststellen, dass sich das Haus, durch die fehlende Abkühlung in den Nächten, auf eine Dauertemperatur von ca. 27°C aufheizte. Wir konnten beobachten, dass sich die Innenräume auf der Südseite des Hauses trotz konstanter Abschattung der Fenster in der Nacht aufheizten. Dieser Effekt der verzögerten Wärmeabgabe durch die starke Isolierung des Hauses führte nach Beginn der Wärmeperiode zu den o.g. Temperaturen.

Die Acalor Kühlfunktion wurde während dieser Hitzeperiode eingebaut und erstmals in Betrieb genommen. Durch den Einsatz der Kühlfunktion konnten wir schon nach wenigen Stunden eine deutliche Entspannung der Innentemperatur auf 24°C feststellen. Dem stand eine Aussentemperatur von ca. 37°C entgegen. Unsere Bedenken, dass die Acalor Kühlfunktion das Wohlbefinden durch kalte Böden stören würde war zum Glück völlig unbegründet. Die Böden hatten während der Kühlung eine angenehme Temperatur, auch wenn man sie mit nackten Füßen oder sitzend berührte. Das Raumklima ist genauso hervorragend wie in der Heizperiode.

Durch die sehr gute Isolierung des Baufritz Hauses und der Kühlfunktion konnte die Temperatur ohne signifikant hohen Energieverbrauch recht einfach konstant gehalten werden. Wie im Winter arbeitet die Anlage glücklicherweise unauffällig im Hintergrund ohne unser Zutun. Nachdem sich die Außentemperaturen wieder normalisiert haben klang die Kühlung von uns unbemerkt wieder ab.

Aus unserer Erfahrung hat sich die Kombination aus sehr guter Isolierung des Hauses, Abschattung und der Acalor Kühlfunktion als perfekte Lösung für die heiße Jahreszeit herausgestellt. Der geringe Preisaufschlag für die Kühlfunktion hat sich glücklicherweise mehr als geloht.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind im Juni 2011 in unser Baufritz-Haus gezogen, welches mit einer acalor-Direktwärmepumpe gewärmt und gekühlt wird. Bei den aktuellen Minus-Temperaturen war ich sehr neugierig, wie es die acalor-Direktwärmepumpe schafft und es klappt sehr gut.

Unser Haus liegt durchaus exponiert, es gibt relativ viel Wind und Temperaturen nachts bis -15 Grad.

Anfangs ließen wir unser "Standard-Programm" laufen, d.h. die Heizung lief durch von 4:30 bis 23:00 und hatte von 23:00 bis 4:30 Pause. Dabei erschien uns gerade das Bad im OG als kalt, während wir im Erdgeschoß gewohnt angenehm warme Temperaturen hatten.

Ich konnte mich an den Hinweis eines Ihrer Techniker erinnern der meinte, die Heizung sei nicht sehr spontan und evtl mache es Sinn, sie durchlaufen zu lassen. Genau das habe ich dann eingestellt. Eigentlich ist es ziemlich logisch, daß das Haus in der kältesten Phase (nachts) ohne solaren Zusatzgewinn am meisten auskühlt und die Heizung dann ab 4:30 innerhalb von 2h bis wir aufstehen diesen Verlust auffangen soll, wie soll das gehen? Dieser Hinweis war auf jeden Fall Gold wert und wir spüren keinen Unterschied, ob es draußen +5, -1 oder -15 Grad sind, es funktioniert einfach hervorragend.

Ich werde nun einmal ausprobieren, ob die Eco-Funktion (-2Grad) funktioniert, viel Zeit bleibt mir ja nicht mehr bis es wieder wärmer wird.

Weiterhin haben wir festgestellt, daß selbst bei -10 Grad draußen der solare Gewinn über süd- und westlich ausgerichtete Fenster einen riesen Gewinn darstellt. Innerhalb von einer halben Stunde heizen sich diese Zimmer sehr stark auf (+3-4 Grad) und wir können die Heizung sogar niedriger Stellen. Da die östlich ausgerichteten Zimmer davon nicht betroffen sind, der zentrale Regler aber in einem südlichen Raum liegt, wird es dann schon mal etwas kälter in den abgewandten Räumen. D.h. bei unserem nächsten Haus :-) würden wir den Regler anders positionieren oder falls möglich einen zweiten einbauen. Es reichte bei uns sogar die Rückseite der Wand an der sich der Regler im Moment befindet.

Insgesamt sind wir sehr glücklich mit der Lösung, den Ideen des Architekten und Bauberaters bzgl. Fenster und Ausrichtung und natürlich dem Verbrauch unserer Heizung.

Ich weiß nicht ob ich Ihnen das schon einmal geschrieben hatte:

Unsere Nachbarn (168qm, Tecalor Heizung über Abluft) haben ihr Estrich-Heizprogramm laufen lassen und 2300 kW verbraucht. Das Haus daneben (350qm, Geothermie mit Erdsonde) hat ebenfalls für das Estrich-Heizprogramm 5400 kW verbraucht. So weit ich weiß sind diese Heizprogramme genormt und laufen standardisiert über 10 Tage. Wir haben exakt 300 kW verbraucht. Ich habe mich dann einmal erkundigt und die Heizprogramme laufen über den Zusatzheizer, der in Ihrem System beabsichtigt fehlt. Wenn er immer zur schnelleren Reaktion anspringt... Gut, daß wir keinen haben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die acalor-Direktwärmepumpe läuft in unserem Eigenheim (Niedrigenergiehaus wie KFW 40, 155 m²) seit nunmehr 9 Jahren zur vollen Zufriedenheit.

Mit Heizkosten ohne Warmwasser von 300 - 350 EUR (Stand 2009, durchschnittlicher Jahresverbrauch ca. 2400kWh) jährlich und ohne periodische Wartung zahlt sich die Einfachheit des Konszepts schnell aus. Aber auch im Reparaturfall kann man sich auf acalor verlassen! Da wird nicht nach einem Schuldigen gesucht, sondern mit Kompetenz und großem Engagement das Problem gelöst.

Das ist eindeutig ein Vorteil von einem System aus einer Hand.

”Blumen können nicht blühen
ohne Wärme der Sonne,
Menschen können nicht Mensch sein
ohne Wärme von ACALOR?”

*Heike Herrmann (1962), Bauherrin & Wärmebedürftige

Heike Herrmann (50) und Jürgen Böltz (51) haben ihren Hausbau auf einer eigenen Homepage dokumentiert. Weitere Informationen über die Direktwärmepumpe von acalor, die Planung und die Montage sind dort nachzulesen:

www.dani-danhaus.de

Familie Herrmann-Böltz

„Die Geräuschentwicklung der Außenanlage liegt erfreulicherweise unter dem was ich erwartet hatte. Die Einfachheit der Technik fasziniert mich ganz besonders. Dies konnten mir die Vertriebsmitarbeiter im Vorfeld überzeugend und geduldig darstellen. Beeindruckt hat mich auch das zielführende und schnelle Arbeiten der Techniker, bei freundlich, angenehmer Stimmung vor Ort. Somit bin ich mit acalor rundum zufrieden und freue mich auf mein neues Zuhause.“

Auf diesen Weg möchten wir uns nochmal ganz herzlich bei Ihnen und vorallem bei Ihren Mitarbeitern bedanken ! Sie waren zuverlässig, haben sauber gearbeitet und das Endergebnis war 100 % ! (aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es leider nicht bei allen Unternehmen der Fall ist ;)) Zur Zeit können wir uns keine andere Heizung vorstellen, wir werden acalor weiterempfehlen. Deshalb sagen wir nochmal DANKE und wünschen Ihnen und Ihrer Manschaft alles GUTE !

Sehr geehrter Herr Scheel,

zu Ihrem Geburtstag und zu Ihrem Firmenjubiläum möchte ich recht herzlich gratulieren. Ich wünsche Ihnen, Ihrer Familie und Ihrem Team alles Gute und weiterhin viel Gesundheit und Erfolg. Als einer Ihrer ersten Kunden freue ich mich auch heute noch die preiswerte Wärme aus der störungsfrei laufenden Acalor Heizung zu nutzen.

Warum haben wir uns für eine Wärmepumpe von Acalor entschieden?

Bei unserer Suche nach einem Haus besuchten wir eine Musterhausausstellung in der Nähe von Koblenz.
Nachdem wir uns einige Häuser angesehen haben, besichtigten wir auch ein Haus der Firma Danhaus.
Sofort fiel uns die angenehme Wärme im Haus auf.
Wir haben den Berater darauf angesprochen und er sagte uns das das Haus mit einer Acalor Direktwärmepumpe betrieben wird. Das wäre auch ein Grund weshalb Danhaus mit dem 1 Liter Haus wirbt.

Für weitere Informationen haben wir uns die Unterlagen von Acalor kommen lassen die Argumente haben uns überzeugt.
Wie immer beim Bau geht es auch um die Kosten. Aus diesem Grund haben wir uns über weitere Wärmepumpen informiert.
Die Acalor Direktwärmepumpe war wohl ca. 2000,00 € teurer dennoch haben wir uns entschieden mit Acalor in Ennepetal ein Gespräch zu führen.
Den Vorteil, welchen wir unter anderem erkannt haben sind die geringen Energiekosten, keine Wartungsgebühren sowie die positiven Berichte im Internet.

Wir haben uns für das Acalor Heizsystem mit Kühlung entschieden.


Unsere Erfahrung mit dem Acalor Heizsystem:

Die Installation erfolgte genau nach Plan ohne Probleme.

Obwohl das Haus noch nicht geklinkert war, haben wir in der 30-tägigen Estrichaufheizphase nur 1476 Kw. verbraucht.
Beispiel: Meine Tochter hat mit ihrer Wärmepumpe eines anderen Herstellers in der gleichen Zeit der Aufheizphase 5000 Kw. verbraucht.

Nach der Aufheizphase wurde die Anlage auf unsere Bedürfnisse eingestellt.
Alles funktioniert Bestens auch die das Kühlsystem.
Einmal eingestellt und man braucht sich um nichts mehr zu kümmern.


Ich möchte mich nochmal bedanken für den sehr guten Service und die kurze Reaktionszeit. Insbesondere den beiden Teams Vorort und der Logistik ein herzliches Dankeschön. Es ist schön zu sehen, dass man sich für einen sehr guten und zuverlässigen Partner entschieden hat. Vielen Dank und weiter so!

Großes Lob an den Service, der mit uns neulich per Telefon unsere Störung beseitigen konnte. Auch wenn dieser nicht gleich erreichbar war, kam wenige Minuten später der Rückruf.

„Bei der Abnahme eines verkauften Hauses mit acalor war meine Frau mitgefahren. Die behagliche Atmosphäre im Haus war direkt spürbar. Auf dem Rückweg wollte meine Frau mich ernsthaft überreden, in unserem Haus die Fußböden herauszureißen und nachträglich acalor einbauen zu lassen.“

Hallo,

wir möchten uns noch nachträglich sehr herzlich bei Ihnen bedanken für den schnellen Service und ganz besonders auch bei Ihrem Mitarbeiter, Herr Noack, für seine kompetente Arbeit sowie sein joviales und sehr angenehmes Auftreten.

Hut ab!

„Ich bin von Ihrem Personal und Ihrem Produkt begeistert. Uns überzeugt die hohe Energieeffizienz des Systems.“

„Wir heizen unser Haus seit mehr als 11 Jahren mit acalor. Für uns käme kein anderes Heizsystem in Frage.“

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Heizsystem, auch im Sommer hat die Kühlfunktion prima funktioniert.“

„We are so glad that we have chosen the acalor heating system! It is incredibly efficient.”

...Jetzt können wir behaupten, die beste Heizung der Welt zu haben!

Wir sind begeistert von acalor. Die angenehme Wärme ist einzigartig.

„Seit wir acalor im Haus nutzen, sind unsere Kinder viel seltener krank.“